Schulpferdecup

Schulpferdereiter des RFV Schwabach qualifizieren sich für das Bundesfinale des PM Schulpferdecup in Hagen!
Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, die uns beim Bundesfinale unterstützen: Am 8. Februar 2014 wurde das Halbfinale des PM Schulpferdecup auf der Anlage des Haupt- und Landgestüts Marbach ausgetragen. Dies ist ein bundesweiter Wettbewerb für Schulpferde und Schulreiter, bei dem sich die beiden Siegerteams für das Bundesfinale, das am 26. April im Rahmen der Messe „Horses and Dreams“ in Hagen ausgetragen wird, qualifizieren. Der Reit- und Fahrverein Schwabach hatte sich mit zwei Teams für das Halbfinale qualifiziert. Außerdem traten sechs weitere Reit- und Fahrvereine aus ganz Süddeutschland an, die bereits alle Sieger der vorangegangenen Qualifikationen waren.

SchulpferdecupMarbach

Bei diesem Schulpferdecup demonstrierten die beiden Teams aus Schwabach eindrucksvoll, dass sie sowohl im Spring- und Dressurreiten, als auch in der theoretischen Ausbildung eine kontinuierliche und umfassende reiterliche Grundausbildung genießen. Für diese hervorragende Förderung der Reitschüler ist im Reit- und Fahrverein Schwabach Frau Susanne Baatz verantwortlich. Die kontinuierliche Förderung der Reitschüler aller Altersklassen ist ein großes Anliegen des Vereins und wird von Frau Baatz in besonderem Maße gefördert. Dabei ist besonders zu erwähnen, dass der Reitverein über exzellente Schulpferde verfügt, die die Basis für diese konsequente Arbeit darstellen.

Die Halbfinals wurden auf den Schulpferden des Haupt- und Landgestüts Marbach geritten. Vor den Prüfungen hatten die Teilnehmer nur jeweils 5 Minuten Zeit, sich auf die für sie fremden Pferde einzustellen. Riesengroß war der Jubel des mitgereisten Fanclubs, der Betreuer Susanne Baatz, Michaela Knörr und Corinna Schaffer, und natürlich der Teilnehmer, als nach allen Teilprüfungen (Dressur, Springen, Theorie und Vormustern) Schwabach II vertreten durch Sandra Haubner, Juliana Renz, Lena Voh und Katja Wörner mit 147,8 Punkten als Siegerteam feststand. Schwabach I belegte in der Zusammensetzung Tabea Gutmann, Francesca Heister, Svenja Rühr und Lara Sommer mit 133,7 Punkten den 4. Platz.

Dieses Ergebnis belegt eindrucksvoll wie homogen die Reitschüler aus Schwabach ihr Können über alle Disziplinen hinweg auch auf fremden Pferden abrufen können. Somit ist Schwabach II direkt für das Bundesfinale am 26. April 2014 qualifiziert und zählt zu den 8 besten Schulpferdereiter-Mannschaften Deutschlands. Im Finale darf wieder auf den vereinseigenen Schulpferden gestartet werden. Nun heißt es fleißig weiter zu trainieren um Süddeutschland beim Bundesfinale würdig zu vertreten.

logo_felsenbraeu
logo_marstall

 

logo_reitsport-schwabach